London individuell erleben

TECH TOURS bringt Sie nach London

Herzlich Willkommen !

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den LONDON-Kurzreisen mit TECH TOURS. Um in Kontakt zu treten betätigen Sie bitte einfach die Schaltfläche am oberen Ende der Seite.

Allgemeines zur Reise

Die optimale Reisezeit sind die Monate Mai, Juni, Juli und September. Ein normaler TECH TOURS London-Trip umfasst 4 Tage (3 Nächte), und erstreckt sich optimaler Weise von Freitag auf Montag, alternativ von Donnerstag auf Sonntag. Die Anreise erfolgt frühmorgens am ersten Tag mit dem Flugzeug, zurück geht es ebenfalls per Flug am letzten Tag abends. In dieser Weise sind alle 4 Tage voll nutzbar.

Warum TECH TOURS ?

TECH TOURS bietet den Mitreisenden eine Komplett-Organisation der gesamten Reise im Vorfeld und vor Ort, sowie eine Rundum-Begleitung in London, inklusive Reiseführung und Hintergrundinformationen. 

Die Teilnehmer einer TECH TOURS Reise können sich voll auf das Erleben und Genießen „konzentrieren“, und nicht ihre Zeit auf Organisatorisches, Zeitplanung oder Navigation verschwenden. Die Programmgestaltung wird durch die TECH TOURS Philosophie geprägt, und bereits im Vorfeld individuell-zugeschnitten ausgearbeitet. Die zur Verfügung stehende Zeit soll optimal genutzt werden, aber kein "Druck" oder Zeitstress aufkommen. Dabei kommt die Erfahrung aus über 100 Reisetagen in London und jahrelanger Recherche zu London und Großbritannien zum Einsatz.  

TECH TOURS Philosophie

Worin liegt der Unterschied bei einer TECH TOURS Reise? Bei TECH TOURS steht die Stadt – LONDON – als "Star" im Vordergrund. Dabei geht es darum, die verschiedenen Facetten einer Großstadt dieser Größenordnung mit seinen vielfältigen Kulturen und Stilen, aber auch einer Jahrhunderte alten Tradition zu erleben. London ist mehr als „Big Ben“ und „Tower Bridge“ – es ist ein eigener Lebensraum, der für jeden seiner Bewohner und Besucher etwas eigenes bedeutet. Von orientalischer Kultur im East End, über trendige Pubs und Quirligkeit im Zentrum, bis hin zur Tradition und Kultur von Westminster. Nicht die „Attraktionen“ und touristischen Sightseeing-Angebote sind wichtig – sondern die Straßen, Gebäude und Menschen sind die Attraktion. Es geht um das "LONDON-Gefühl"…  

Unterbringung und Kosten

Zur Idee einer TECH TOURS London-Reise gehört auch, dass die Unterkunft angenehm ist, weil der Gesamteindruck einer Reise auch maßgeblich durch die Unterkunft bestimmt wird (vor Allem wenn diese nicht "angenehm" wäre). Die Unterbringung erfolgt daher nur in ausgewählten 4-Sterne-Design-Hotels, die trotz der berüchtigten "Londoner Preise" bezahlbar sind. 

Die Kosten setzen sich aus 3 Komponenten zusammen: Die Hauptkomponente wird vorab bezahlt und umfasst Flug, Hotel und Flughafentransfer. Der zweite Teil sind Kosten für Eintritte und Tickets. Dieser Teil wird nach der Festlegung eines groben Programmentwurfs erhoben, der in einem Beratungsgespräch vor der Reise festgelegt wird. Die dritte Komponente umfasst die Ausgaben vor Ort, hauptsächlich bestehend aus Verpflegung und ÖPNV. Für eine 4-tägige London-Reise mit TECH TOURS sollte man mindestens mit folgenden Kosten (pro Person) rechnen:

Flug, Hotel, Transfer: Ab 370 Euro im DZ, ab 480 Euro im EZ

Eintritte und Tickets: Ca. 90 Euro

Vor Ort: Mind. 150 Euro

Das Programm

Für alle, die noch nie oder noch nicht mit TECH TOURS in London waren, empfielt sich die klassische "Einsteiger"-Tour. Diese kombiniert "klassische" London-Sehenswürdigkeiten, die man vor dem Verlassen der Stadt gesehen haben sollte, mit der einen oder anderen weniger bekannten Perle, die das wirkliche London ausmachen. Das Grundthema des Programmes sind die Kontraste: Zwischen Stadtvierteln, zwischen Menschen, zwischen Stile, zwischen arm und reich, zwischen laut und leise.

Im Sinne der TECH TOURS Philosophie wird die Stadt auch zu einem großen Teil zu Fuß in Form von sinnvollen Touren erkundet. So kann die Stadt wirklich "erfahren" werden. Die Programmgestaltung erfolgt möglichst individuell, wegeoptimiert und ausgewählt.

Typische Inhalte sind natürlich klassische Gebäude wie St. Paul's Cathedral, Palace of Westminster (Parlament), Tower Bridge etc. Aber auch spezielle und essentielle Viertel wie das East End, Camden oder Greenwich dürfen nicht fehlen. Ein Aussichtspunkt aus der Höhe gehört meist ebenso dazu, so wie z.B. die "View from the Shard". Wichtig sind außerdem die Londoner Märkte, sowie die kleinen Gassen und Geschäfte, die weniger im Rampenlicht stehen. Und natürlich steht auch Stadt-typisches Essen und Trinken auf dem Programm, denn hier gilt es vor Allem, mitgebrachte Vorurteile abzubauen.